Last-Days-on-MarsIm Jahre 2040 betreibt die internationale Raumfahrtbehörde eine bemannte Forschungsstation auf dem Mars, um dort nach Spuren von Leben zu suchen. Für das Team aus 7 Wissenschaftlern brechen die letzten 19 Stunden ihrer 6 Monate langen Forschungsmission an. Der Wissenschaftler Marko Petrovic entdeckt in einer Probe mögliche Anzeichen organischer Verbindungen, hält seine Entdeckung aber geheim und macht sich mit seinem Kollegen Richard Harrington, unter Vorwand Reparaturarbeiten durchzuführen, auf den Weg zur Stelle, wo die Proben entnommen wurden. Dort angekommen entdeckt er weitere biologische Stoffe wird allerdings plötzlich mit der unter ihm zusammensackenden Erde in einen tiefen Spalt gerissen.

Sein Begleiter informiert umgehend den den kommandierenden Captain Charles Brunel, der sich sofort mit Lauren Dalby, einem weiteren Crewmitglied, aufmacht den Unglücksort zu erreichen. Lauren Dalby bleibt am Unfallort zurück, während Captain Charles Brunel mit Richard Harrington zur Basis zurückkehrt, um die Ausrüstung zu organisiern, die zur Erforschung der Kluft und zur Suche nach Marko Petrovic benötigt wird. Als das Bergungsteam zurückkehrt ist allerdings auch Lauren Dalby verschwunden.

Während das Team um Captain Charles Brunel den Unglücksort erforscht und dabei ein wucherndes Pilzgeflecht entdeckt tauchen zwei Gestalten vor der Forschungsstation auf, bei denen es sich um Dalby und Marko zu handeln scheint …

Kurzreview

Der Horror Science Fiction Streifen des irischen Regisseurs Ruairi Robinson wurde im Jahre 2013 auf dem Cannes Film Festival vorgestellt und lief später in den USA und UK im Kino an. Die Handlung basiert auf der Kurzgeschichte „The Animators“ des englischen Science Fiction Autors Sydney James Bounds. Der Film überzeugt mit seiner packenden Atmosphäre und schafft es dem Zuschauer das lebensfeindliche Ambiente des Mars anschaulich zu vermitteln. Bis zum spannenden Ende fiebert man den mit den Protagonisten mit. Obwohl der Film mit einem vergleichsweise niedrigen Budget entstanden ist, muss er sich in Punkten Spannung und Ausstrahlung keinesfalls vor Hollywood Blockbustern verstecken und bring im Jahre 2013 gelungenen Nachschub ins Horror Science Fiction Genre. Für alle, die eine spannende und actionreiche Unterhaltung im Stil von Alien oder Pandorum zu schätzen wissen, sollten den Film auf keinen Fall verpassen.

Details zu The Last Days on Mars

Erscheinungsjahr: 2013
Regie: Ruairi Robinson
Drehbuch: Clive Dawson
Besetzung: Liev Schreiber (X-Men Origins: Wolverine, Scream)
Elias Koteas (Shutter Island, Zodiac )
Genre: Science Fiction
Horror

Diesen Film direkt auf Amazon Prime anschauen:

Auf amazon.de suchen:

The Last Days on Mars

Falls der Film noch nicht auf dem deutschen Markt erhältlich ist, kann er über amazon.co.uk als Import bestellt werden:

http://www.amazon.co.uk/

Trailer – The Last Days on Mars:


Wenn dir dieser Film gefällt, dann interessieren dich auch ähnliche Filme wie The Last Days on Mars:

weltraum film sunshineweltraum film pandorumweltraum film alienweltraum film alien die wiedergeburt
The Last Days on Mars

The Last Days on Mars
3.8 (76%) 15 votes
Teile diese Seite mit FreundenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter