Der amerikanische Science Fiction Streifen aus dem Jahre 2013 ist nach Pitch Black – Planet der Finsternis und Riddick – Chroniken eines Kriegers der dritte Teil der Filmreihe, in der Vin Diesel den Schwerverbrecher Richard B. Riddick verkörpert. Neben den Kinofilmen gibt es zudem einen Animationsfilm sowie mehrere Computerspiele, die auf dem Riddick-Franchise basieren.

riddick 3Handlung

Die Handlung des Filmes setzt fünf Jahre nach den Ereignissen aus Riddick – Chroniken eines Kriegers ein. Richard B. Riddick kann sich mit seiner Rolle als Lord Marshall der Necromonger nicht richtig zufriedengeben und sehnt sich danach, auf seinen Heimatplaneten Furya zurückkehren zu können. Er geht einen Deal mit Commander Vaako ein und verspricht diesen zum nächsten Anführer zu machen, wenn er ihm die Route nach Furya zeigen kann. Ein von Vaako eingesetztes Team bringt Riddick daraufhin auf einen trostlosen, menschenleeren Planeten. Als Riddick erkennt, dass er verraten wurde, kommt es zum erbitterten Kampf. Riddick kann einen Großteil seiner Widersacher ausschalten aber stürzt schließlich mit einem von seinen Gegnern ausgelösten Erdrutsch in die Tiefe und wird verschüttet. Er erwacht schwer verletzt und sieht sich zahlreichen Gefahren durch die heimische Flora und Fauna des Planeten ausgesetzt. Erst nachdem er sich langsam erholen kann, macht er sich auf den Weg durch das trostlose Gelände, um irgendwen oder irgendwas zu finden, das ihm dabei helfen kann, den Planeten wieder zu verlassen …

Kurzreview

Da der zweite Teil der Riddick Reihe eher mäßigen Erfolg in den Kinos hatte und erst mit den späteren DVD Verkäufen sämtliche Ausgaben wieder einspielen konnte, war es lange Zeit nicht sicher, ob es eine Fortsetzung geben würde. Zusätzlich angespornt durch die erfolgreichen Computerspiel Auskopplungen, wurde schließlich doch mit den Dreharbeiten begonnen. Die Regie des dritten Teiles übernahm wieder David Twohy, als Co-Produzent stand ihm Vin Diesel persönlich zur Verfügung, der das Riddick Projekt selbst sehr schätzt. Riddick 3 besinnt sich wieder mehr auf die Stärken des ersten Teils der Filmreihe, die bereits Pitch Black zu einem grandiosen Science Fiction Abenteuer machten. Deshalb wirkt der Film nicht so aufgesetzt, wie beispielsweise andere Hochglanz-Hollywoodstreifen, sondern, bleibt seiner eigenen Retro-Atmosphäre, die sich eher an den klassischen Space Operas aus den 60er und 70er Jahren orientiert, treu. Die beeindruckende Kulisse des verlassenen Planeten trägt ihr Übriges dazu bei, Riddick 3 zu einem interessanten optischen Werk zu machen. Zwar mögen einige der Charaktere etwas überspitzt dargestellt werden und die Geschichte an sich nicht allzu originell wirken, aber allein Vin Diesel in seiner besten Rolle als Richard B. Riddick zu sehen macht als Zuschauer einfach nur Spaß. Insgesamt ein guter und spannender Weltraumfilm, der vor allem mit seiner einzigartigen Atmosphäre und dem Charakter von Vin Diesel überzeugen kann. Nicht nur für Science Fiction Fans ein sehenswerter Film.

Details zu Riddick 3

Erscheinungsjahr: 2013
Regie: David Twohy
Drehbuch: David Twohy
Besetzung: Vin Diesel (Riddick Reihe, The Fast and the Furious)
Karl Urban (Star Trek, Judge Dredd)
Katee Sackhoff (Batman, Halloween)
Genre: Science Fiction
Action
Thriller
Horror

Diesen Film direkt auf Amazon Prime anschauen:

Diesen Film bequem und günstig als Blue-ray erwerben:
Riddick 3 – Extended Cut [Blu-ray]
Diesen Film bequem und günstig als DVD erwerben:
Riddick 3 [DVD]

Trailer – Riddick 3

 

Wenn dir dieser Film gefällt, dann interessieren dich auch ähnliche Filme wie Riddick 3:

weltraum film Pitch Blackweltraum film riddickweltraum film space preyweltraum film serenity

 

Riddick 3

Riddick 3
3.2 (64%) 5 votes
Teile diese Seite mit FreundenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter